Griechenland myDATA E-Invoice & E-Books Juli 2020

  • Jul 16, 2020 | Richard Asquith

Griechenland hat ein Update über die stufenweise Einführung des Programms zur myDATA e-Invoice zu e-Books veröffentlicht. Dies umfasst eine digitale Berichterstattung an die „Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE) zu UST-Rechnungen und Buchhaltungsunterlagen vor, die letztendlich die periodischen UST-Erklärungen ersetzen soll. Das neueste Update betrifft alle Unternehmen, wobei besondere Regeln für den Einzelhandel gelten, der Online-Kassen verwendet.

Der neue Zeitplan für die Einreichung von elektronischen UST-Informationen bei der AADE ist wie folgt:

E-Rechnungen von Unternehmen

  • 20. Juli 2020 für Unternehmen, die E-Rechnungen über zertifizierte ausgelagerte Rechnungssteller erstellen
  • 1. Oktober 2020 für Unternehmen, die E-Rechnungen über ihre Buchhaltungs-/ERP-Systeme oder manuell erstellen

Steuererklärungen im Einzelhandelssektor

  • 1. Januar 2021 Transaktionsdaten für Unternehmen, die nicht zur Verwendung der genehmigten Registrierkassen verpflichtet sind

Elektronische Buchhaltung

  • 1. Oktober 2020 Erklärung zur Kreditorenbuchhaltung ab diesem Datum
  • 31. Dezember 2020 Daten aus der Debitorenbuchhaltung für das gesamte Jahr 2020
  • 28 Februar 2021 Daten aus der Kreditorenbuchhaltung für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2020.

VP Global Indirect Tax
Richard Asquith
VP Global Indirect Tax Richard Asquith
Richard Asquith ist VP Global Indirect Tax bei Avalara und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Compliance-Pflichten zu verstehen, während sie global wachsen. Sie können Richard unter richard.asquith@avalara.com kontaktieren. Er ist Teil unseres europäischen Führungsteams, das 2019 von der Publikation International Tax Review als Tax Technology Firm of the Year 2019 ausgezeichnet wurde. Richard absolvierte die Ausbildung als Wirtschaftsprüfer bei KPMG in Großbritannien und arbeitete anschließend in Ungarn, Russland und Frankreich für EY.